Search

Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) wurde verkündet als Art. 1 des Gesetzes zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU) und angepasst durch das zweite Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Zweites Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetz EU – 2. DSAnpUG-EU).

Schnelleinstieg

Teil 1 - Gemeinsame Bestimmungen
Kapitel 1 - 1 2
Kapitel 2 - 3 4
Kapitel 3 - 5 6 7
Kapitel 4 - 8 9 10 11 12 13 14 15 16
Kapitel 5 - 17 18 19
Kapitel 6 - 20 21
Teil 2 – Durchführungsbestimmungen für Verarbeitungen zu Zwecken gemäß Artikel 2 der Verordnung (EU) 2016/679
Kapitel 1 - 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Kapitel 2 - 32 33 34 35 36 37
Kapitel 3 - 38 39
Kapitel 4 - 40
Kapitel 5 - 41 42 43
Kapitel 6 - 44
Teil 3 – Bestimmungen für Verarbeitungen zu Zwecken gemäß Artikel 1 Absatz 1 der Richtlinie (EU) 2016/680
Kapitel 1 - 45 46 47
Kapitel 2 - 48 49 50 51 52 53 54
Kapitel 3 - 55 56 57 58 59 60 61
Kapitel 4 - 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77
Kapitel 5 - 78 79 80 81
Kapitel 6 - 82
Kapitel 7 - 83 84
Teil 4 – Besondere Bestimmungen für Verarbeitungen im Rahmen von nicht in die Anwendungsbereiche der Verordnung (EU) 2016/679 und der Richtlinie (EU) 2016/680 fallenden Tätigkeiten
    8586

Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen:

Artikel 1 – Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Teil 1 – Gemeinsame Bestimmungen

Kapitel 1 – Anwendungsbereich und Begriffsbestimmungen

Kapitel 2 – Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Kapitel 3 – Datenschutzbeauftragte öffentlicher Stellen

Kapitel 4 – Die oder der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Kapitel 5 – Vertretung im Europäischen Datenschutzausschuss, zentrale Anlaufstelle, Zusammenarbeit der Aufsichtsbehörden des Bundes und der Länder in Angelegenheiten der Europäischen Union

Kapitel 6 – Rechtsbehelfe

Teil 2 – Durchführungsbestimmungen für Verarbeitungen zu Zwecken gemäß Artikel 2 der Verordnung (EU) 2016/679

Kapitel 1 – Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Abschnitt 1 – Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten und Verarbeitung zu anderen Zwecken

Abschnitt 2 – Besondere Verarbeitungssituationen

Kapitel 2 – Rechte der betroffenen Person

Kapitel 3 – Pflichten der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter

Kapitel 4 – Aufsichtsbehörde für die Datenverarbeitung durch nichtöffentliche Stellen

Kapitel 5 – Sanktionen

Kapitel 6 – Rechtsbehelfe

Teil 3 – Bestimmungen für Verarbeitungen zu Zwecken gemäß Artikel 1 Absatz 1 der Richtlinie (EU) 2016/680

Kapitel 1 – Anwendungsbereich, Begriffsbestimmungen und allgemeine Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Kapitel 2 – Rechtsgrundlagen der Verarbeitung personenbezogener Daten

Kapitel 3 – Rechte der betroffenen Person

Kapitel 4 – Pflichten der Verantwortlichen und Auftragsverarbeiter

Kapitel 5 – Datenübermittlungen an Drittstaaten und an internationale Organisationen

Kapitel 6 – Zusammenarbeit der Aufsichtsbehörden

Kapitel 7 – Haftung und Sanktionen

Teil 4 – Besondere Bestimmungen für Verarbeitungen im Rahmen von nicht in die Anwendungsbereiche der Verordnung (EU) 2016/679 und der Richtlinie (EU) 2016/680 fallenden Tätigkeiten

 

Artikel 2 bis 7 des DSAnpUG-EUdefinieren Anpassungen an anderen deutschen Gesetzen sowie bereits vollzogene Änderungen des alten BDSG. Diese Artikel listen wir hier nicht auf.

Der Volltext des DSAnpUG-EU entspricht der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt, Jahrgang 2017, Teil I Nr. 44, ausgegeben zu Bonn am 5. Juli 2017, S. 2097ff. Für etwaige Fehler wird keine Haftung übernommen.

Kontaktieren Sie uns!

Sichern Sie sich das Wissen unserer Experten!

Abonnieren Sie unseren Newsletter: