Internationaler Vergleich der Datenschutz-Gesetze

Mit dem kostenfreien Datenschutz-Gesetz-Vergleich von activeMind.legal können Sie mit wenigen Klicks die für Ihr Unternehmen relevanten Datenschutz-Regelungen in Europa zusammenstellen und vergleichen.

Wählen Sie einfach die für Sie relevanten Länder und Themen aus!

Internationaler Vergleich der Datenschutz-Gesetze

So funktioniert der Datenschutz-Rechts-Vergleich

1.

Wählen Sie maximal drei Länder aus, deren Datenschutz-Regelungen Sie vergleichen wollen.

2.

Anschließend markieren Sie die Themen bzw. Datenschutzaspekte, die für Sie relevant sind.

3.

Klicken Sie auf „Ergebnisse anzeigen“, um eine Ausgabe der gewählten Datenschutz-Gesetze direkt auf der Seite zu erhalten.

4.

Alternativ klicken Sie auf „PDF erstellen“, um die Ergebnisse in einem PDF herunterladen zu können.

Über den internationalen Vergleich der Datenschutz-Gesetze

In einer zunehmend vernetzten, globalisierten und digitalisierten Welt wird das Bedürfnis und damit auch die Forderung nach Datenschutz und Datensicherheit immer größer. Zugleich findet der Austausch von Daten bei vielen Unternehmen heutzutage grenzüberschreitend statt.

Datenschutz wird in den einzelnen Ländern zum Teil jedoch sehr unterschiedlich gesetzlich geregelt. Dies kann zu Verunsicherungen führen, welche gesetzlichen Bestimmungen konkret zur Anwendung kommen und was in datenschutzrechtlicher Hinsicht beachtet werden muss. Die genaue Kenntnis der jeweils geltenden Bestimmungen wird deshalb immer wichtiger.

Die Datenschutz-Experten von activeMind.legal haben es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, Ihnen mit dem kostenfreien internationalen Datenschutz-Vergleich einen Überblick und eine vertiefte Darstellung der bestehenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen in den wirtschaftlich am relevantesten Ländern der EU, des EWR und weltweit zu verschaffen.

Unser Ziel ist es, durch die Behandlung von wichtigen Datenschutz-Schwerpunktthemen einen Vergleichsrahmen für ausgewählte Länder zu erstellen und damit viele datenschutzrechtliche Fragen zu lösen sowie strategische Entscheidungen Ihres Unternehmens zu erleichtern. Orientiert haben wir uns hierbei an den jeweils aktuell geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Zu den datenschutzrechtlich besonders relevanten Thematiken zählen etwa Datentransfer, E-Marketing oder Meldepflichten.

Besonderes Augenmerk wird hierbei auch auf das Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 und einer damit einhergehenden angestrebten Harmonisierung des europäischen Datenschutzes gelegt.

Alle Angaben basieren auf den Gesetzestexten der jeweiligen Länder und berücksichtigen den uns bekannten aktuellsten Stand. Die activeMind.legal haftet weder für Inhalt noch Vollständigkeit der Angaben. Sollten Sie Fehler oder aktualisierungsbedürftige Texte entdecken, freuen wir uns über eine Nachricht.

Sie wollen sich lieber auf Ihr Business konzentrieren? Dann lassen Sie uns Ihre Fragen zum Datenschutz klären!