Online-Datenschutz im dänischen Recht

Das dänische Cookie-Gesetz enthält spezielle Anforderungen an den Umfang der Informationen, die den Nutzern einer Website zur Verfügung gestellt werden müssen. Die Verarbeitung muss auf einer informierten Einwilligung des Nutzers zur Speicherung von Cookies basiert sein. Wohl einer implizite als auch aktive Einwilligung ist möglich. Der Betroffene muss über den Zweck der Nutzung, die Dauer und den Namen des Verantwortlichen informiert werden. Zusätzlich sollte in Nutzern das Recht eingeräumt werden, der weiteren Speicherung oder dem Zugriff auf Informationen zu widersprechen. Die bereitgestellten Informationen müssen klar und ausreichend sein.

Die Einwilligung nicht eingeholt werden, sofern:

– die Speicherung ausschließlich den Zweck hat, die Kommunikation über ein elektronisches Kommunikationsnetz durchzuführen, oder

– das Cookie ist für die Bereitstellung eines Dienstes für einen Nutzer unbedingt erforderlich, und der Nutzer diesen Dienst ausdrücklich angefordert hat.

Die Zuständigkeit für die Einhaltung des Cookiegesetzes, ist die Wirtschaftsbehörde (Erhvervsstyrelsen). Eine eine Leitlinie der Anwendung von Cookies ist verfügbar und war: https://danishbusinessauthority.dk/sites/default/files/cookie-exec-order-guidelines-english-version.pdf (auf Englisch).

Alle Angaben im Datenschutz-Vergleich basieren auf den Gesetzestexten der jeweiligen Länder und berücksichtigen den uns bekannten aktuellsten Stand. Die activeMind.legal haftet weder für Inhalt noch Vollständigkeit der Angaben. Sollten Sie Fehler oder aktualisierungsbedürftige Texte entdecken, freuen wir uns über eine Nachricht.